Über uns

Künstlerische Leitung: Adrian Emans

Adrian Emans ist Chorleiter und Dirigent. Er ist Gründer und musikalischer Leiter des Neuen Kammerchores Berlin, des Charité Chores Berlin und des Neuen Männerchores Berlin.

Adrian Emans begann seine musikalische Laufbahn an der klassischen Gitarre, mit der er nationale und internationale Wettbewerbserfolge verzeichnen kann. Er absolvierte seinen Lehramtsmaster in Musik an der Universität der Künste Berlin und in Mathematik an der Freien Universität Berlin. Adrian Emans besuchte Meisterkurse bei Frieder Bernius, Simon Halsey, Stefan Parkman, Michael Gläser, Nicolas Fink und Frank Markowitsch und dirigierte in diesem Rahmen Chöre wie den Kammerchor Stuttgart, die Vokalakademie Berlin und den Schleswig-Holstein-Festival-Chor.

Von 2011 bis 2013 übernahm Adrian Emans im Rahmen des Projektes „Ein Märchen vom Fluss“ – Moderne Jugendoper nach J. W. von Goethe, initiiert vom Jugendkammerorchester Berlin, die Organisation und Leitung des Kinderchores. Das Projekt wurde beim Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ mit einem Preis ausgezeichnet.

2013 gründete er den Charité Chor Berlin. Beim Wettbewerb des deutschen Chorfestes 2016 in Stuttgart erreichte der Charité Chor Berlin unter der Leitung von Adrian Emans einen zweiten Preis („mit sehr gutem Erfolg“), am Berliner Chortreff (Landeswettbewerb des Deutschen Chorwettbewerbs) nahm der Chor 2017 „mit gutem Erfolg“ in der Kategorie gemischte Kammerchöre teil. Beim internationalen Chorwettbewerb in Preveza (Griechenland) sang der Charité Chor 2019 in zwei Wettbewerbskategorien und gewann eine Gold- und eine Silbermedaille. 2022 gewann Adrian Emans mit dem Charité Chor eine Auszeichnung "mit sehr gutem Erfolg" beim Berliner Chortreff (Landeswettbewerb deutscher Chorwettbewerb).

Von 2014 bis 2015 war Adrian Emans als Assistent und Korrepetitor an der Berliner Philharmonie angestellt. Er begleitete das Projekt „Vokalhelden“ der Education-Abteilung der Philharmoniker unter der künstlerischen Gesamtleitung von Simon Halsey. Von 2016 bis 2018 arbeitete Adrian Emans am Max-Planck-Gymnasium in Berlin Mitte und unterstützte die Arbeit des Schulchores PlanckTon, 2016/2017 Patenchor des RIAS-Kammerchores.

2016 gründete er den Neuen Kammerchor Berlin, bestehend aus Musikstudierenden der Universität der Künste Berlin. Der Chor wurde unter seiner Leitung 2017 beim Wettbewerb „Praga Cantat“ in der Kategorie gemischte Kammerchöre mit dem goldenen Band ausgezeichnet; Adrian Emans wurde zudem von der Jury mit einem Sonderpreis für „Outstanding Conducting“ geehrt. Im Juli 2018 nahm er mit dem Neuen Kammerchor Berlin an den World Choir Games in Südafrika teil; der Chor erhielt eine Silbermedaille in der „Champions Competition“. Im November 2018 leitete Adrian Emans die deutsche Erstaufführung der „Mass of Trust" von Zuzanna Koziej im Rahmen des deutsch-polnischen Projektes „Zaufanie-Vertrauen". Im Oktober 2019 gewann er mit dem Chor beim Claudio Monteverdi International Choral Festival and Competition die Kategorien „Musica Sacra“ und „Cori dei Adulti“ und den Gesamtwettbewerb im „Grand Prix“ Finale. Darüber hinaus erhielt er den Sonderpreis als „Best Conductor“. Im März 2020 (Covid-19) gelang Adrian Emans mit dem Neuen Kammerchor Berlin ein medialer Hit mit dem „Märzlied“ als eines der ersten deutschen Splitscreenvideos. Der Chor entwickelte außerdem das digitale Mitsingformat #NKCmitDir. Auf dem Deutschen Chorfest im Mai 2022 in Leipzig gewann der Neue Kammerchor Berlin sowohl in der Kategorie „Zeitgenössische Chormusik“ als auch in der Kategorie „Romantik weltlich“ den ersten Preis sowie einen Sonderpreis als „Chor mit besonders herausragenden Leistungen“, der mit einer dreitägigen CD-Produktion durch das Label Rondeau Production dotiert ist. Im Mai 2022 erreichte Adrian Emans mit mit dem Neuen Kammerchor Berlin einen "hervorragenden Erfolg" mit Weiterleitung zum Deutschen Chorwettbewerb beim Berlinder Chortreff (Landeschorwettbewerb), der Chor erhielt außerdem einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines polnischen Stückes.

Von 2017 bis 2019 arbeitete Adrian Emans als Assistent beim Kinderchor der Staatsoper Unter den Linden und unterstützt seit 2018 in unregelmäßigen Abständen auch die Arbeit des Jugendchores der Staatsoper unter den Linden. 2019 gründete er den semiprofessionellen Neuen Männerchor Berlin, mit dem er 2022 eine Auszeichnung "mit hervorragendem Erfolg" beim Berliner Chortreff (Landeswettbewerb Deutscher Chorwettbewerb) erhielt. Als Dirigent und Einstudierer verbindet ihn seine Arbeit mit dem Rundfunkchor Berlin und weiteren Berliner Chören und Orchestern.

Neben seiner künstlerischen Arbeit engagiert sich Adrian Emans als Vorsitzender des Musikausschusses im Chorverband Berlin.

Der Neue Männerchor Berlin ist ein junger und dynamischer Männerchor. Das Ensemble wurde 2019 gegründet und hat seitdem eine reihe spannender Projekte umgesetzt, darunter Konzerte und Hörspielaufnahmen für den Deutschlandfunk Kultur. Im Mai 2022 gab der Neue Männerchor Berlin sein Debüt im Kammermusiksaal der Philharmonie im Rahmen der Sonntagskonzertreihe des Chorverbandes Berlin. Ebenfalls im Mai 2022 erreichte der Chor beim Berliner Chortreff (Landeswettbewerb des Deutschen Chorwettbewerbes) einen "hervorragenden Erfolg" und erreichte eine Weiterleitung zum Deutschen Chorwettbewerb in Hannover 2023.

Der Neue Männerchor Berlin setzt sich überwiegend aus Gesangsstudierenden oder ehemaligen Musikstudenten zusammen und wird projektweise zusammengestellt.

Der Neue Männerchor Berlin ist ein Partner-Ensemble des Neuen Kammerchores Berlin.


Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Facebook-Seite.